Du hast Dich entschieden mit Deinem Kind zu reisen und Deine Gründe dafür gefunden. Das ist ein guter erster Schritt. Jetzt stellt sich die Frage: Urlaub oder Reise mit Baby – aber wohin? In diesem Artikel möchten wir Dir ein paar nützliche Schritte zur Auswahl Deines Reiseziels mitgeben. Startpunkt ist wie immer die Inspiration für Ziele im Allgemeinen. Sofern Du eine Bucket List hast kannst Du dort nachschauen, welche Ziele Du vorgesehen hast. Ansonsten kannst Du Dir auch bei Lonely Planet die „Best in Travel“ für das aktuelle Jahr ansehen und dort Ideen finden. Notiere Dir Länder und Gebiete auf die Du Lust hast. Gehe danach die folgenden Punkte und Kriterien durch, um Deine Wahl zu treffen.

Die Wahl des Transportmittels

Ich stelle gern die Wahl des Verkehrsmittels an die erste Stelle. Warum? Weil Dein gewähltes Transportmittel gegebenenfalls zusammen mit der verfügbaren Zeit Dein Reiseziel limitiert.

Ein Beispiel: Du möchtest als Fortbewegungsmittel dein Fahrrad mit Kinderwagenanhänger nutzen und dabei die Strecke von Berlin bis Kopenhagen zurücklegen. Dabei ist eine Woche vielleicht zu kurz bemessen. Wählst Du das Flugzeug für einen kurzen Städtetrip nach Kopenhagen, reichen möglicherweise schon zwei bis drei Tage.

Gibt es geeignete und ungeeignete Transportmittel für die Reise mit Kind? Wir sind einmal die gängigen Transportmittel durchgegangen und haben die Vor- und Nachteile sowie deren Einsatzgebiete betrachtet.

Verfügbare Zeit

Also, wie lange möchtest Du reisen? Für einen sechs-monatigen Sabbatical, für zwei Monate Elternzeit oder ein paar Wochen Urlaub?

Ganz egal wie lange Du Reisen kannst, solltest Du Deine zeitliche Planung mit in die Wahl der Destination einfließen lassen. Ein verlängertes Wochenende auf Hawaii ist für die meisten Eltern mit Kind eher unüblich.

Zwischenstand

Perfekt, Du weißt nun wie viel Zeit Dir zur Verfügung steht und ob Du ein präferiertes Transportmittel hast. Dies bringt uns zu einem Zwischenstand, der das Ziel unserer Reise schon beträchtlich einschränken kann:

  • Zwei Wochen mit dem Fahrrad (Radwandern in Deutschland und Umgebung, z.B. Berlin – Kopenhagen oder Alpe-Adria Radweg)
  • Vier Wochen mit einem Camper (Tour durch Skandinavien durch Nutzung der Fährverbindungen nach Oslo und auf dem Rückweg von Gedser).
  • Ein Wochenende und die Reise mit dem Auto (ein Wochenendausflug nach Hamburg)
  • 3 Wochen mit einem Fernstreckenflug und anschließend einem Camper (Flug nach Auckland (Neuseeland) und bereisen der Südinsel in einem Camper, Übernachtung auf Zeltplätzen)

Wir kommen unserem Reiseziel näher. Hast Du schon Ziele im Kopf, die weggefallen sind? Streiche diese von Deiner Liste. Hast Du auch noch eine Liste an Zielen, die weiterhin passend erscheint? Schauen wir uns an, welche Kriterien uns helfen die Auswahl weiter einzuschränken.

Deine Schwerpunkte für diese Reise

Möchtest Du Sonne & Strand, einen sportlichen Aktivurlaub, eine Kulturreise, eine Städtereise oder doch eher Wintersport? Wenn Du eine klare Präferenz hast, schreibe auch diese auf. Solltest Du Dich hier nicht festlegen wollen, können die Themen natürlich auch kombiniert werden.

Im Falle einer klaren Festlegung, kannst Du nun auch Ziele von Deiner Liste entfernen, die diesen Kriterien nicht entsprechen. So wird Berlin niemals ein Ziel für Sonne & Strand, New York möglicherweise kein Aktiv-Urlaub und die Himalaya-Region in Nepal keine Städtereise.

Das Preisniveau und Dein Budget

Hast Du Dir ein Budget für Deine Reise gesetzt? Du solltest, um deine vorläufige Auswahl des Ziels weiter voran zu bringen, folgende Kostentreiber (falls zutreffend) berücksichtigen und Deine Liste damit erweitern:

Die folgende Infografik zeigt das weltweite Preisniveau im Vergleich zum Leben in New York und gibt einen ersten Anhaltspunkt für Kosten, die Dich in anderen Gebieten der Welt erwarten.

Global Living Costs Map

Die Region und Dein genaues Ziel

Du solltest nun Deine Liste auf einige wenige Einträge gekürzt haben. Ab jetzt ist es Deine frei Entscheidung und Deinen Vorlieben überlassen, welches Ziel für Dich und Deine Familie am besten passt. Wichtig dabei ist abzuklären welche Impfungen notwendig sind, vor allem wenn Dein Kind noch sehr klein ist. Das kannst Du entweder bei einem Tropenmediziener in Deiner Nähe machen, oder über die Telefonsprechstunde des Tropeninstitutes.

Lass uns in den Kommentaren wissen wohin es bei Dir geht!

Teile diesen Artikel!

Über den Autor

... ist leidenschaftlicher Fotograf und immer auf der Suche nach wundervollen Motiven. Außerdem ist er begeistert von Webtechnologien und hat zu diesem Thema mehrere Artikel in Expertenzeitschriften veröffentlicht. Fotografische Highlights der bisherigen Reisen waren für ihn Hawaii (auf Grund der Vielfältigkeit), Indien und Nepal. Folge uns auf Facebook und abonniere unseren Newsletter.

Hinterlasse eine Antwort