Heute ist ein großer Tag für uns. Es ist der Start unserer Reise, die uns in den kommenden vier Monaten bis ans Ende der Welt führen wird. Wir bereisen dabei die Vereinigten Arabischen Emirate, Singapur, Australien, Neuseeland und Thailand. Das alles zusammen mit unserem Sohn Paul, der morgen ein Jahr alt wird.

Wir hatten heute einen sehr entspannten Start. Mit unserer Packliste haben wir in den letzten zwei Tagen alle Dinge in einem Raum zusammengetragen und erst gestern Abend die Rucksäcke gepackt. Heute am Morgen waren es dann nur noch vereinzelte Kleinigkeiten, die auf unserer Liste offen waren.

Wir reisen insgesamt mit zwei großen Reiserucksäcken (jeweils 65l), einer Kraxe, dem Kinderautositz für mehr Sicherheit und Komfort an Bord für unseren Sohn sowie Handgepäck. Tragbar für zwei Personen.

Wir waren startklar!

Das große Familienabenteuer konnte in Hamburg endlich beginnen!

Ab Berlin-Spandau ging es dann mit dem ICE nach Hamburg. Hier verbringen wir die letzte Nacht in Deutschland, um morgen von hier in Richtung Dubai abzuheben. Davor findet jedoch noch ein weiteres großes Ereignis statt: Unser Sohn Paul wird ein Jahr alt. Es ist verrückt wie schnell das erste Jahr mit Paul verging. Zusammen mit uns wird Pauls Oma hier sein, um beim morgendlichen Brunch den großen Geburtstag mit uns zu feiern. Von vielen anderen unserer Familie haben wir uns bereits am letzten Wochenende verabschiedet.

In Hamburg erwartete uns typisches Nordlicht-Wetter. Um noch mehr Flair zu bekommen, haben wir uns entschieden Fisch essen zu gehen und dann den Tag in Ruhe ausklingen zu lassen. Wir sind also unserer Liste der fünf Dinge, die wir bei jedem Hamburg-Besuch machen wollen diesmal nicht gerecht geworden. Aber immerhin hat es zu Fisch an den Landungsbrücken gereicht. Hamburg, wir sehen uns eh immer wieder. Und das nächste Mal werden wir auch zur Normalität zurückfinden.

Auf dem Weg zu den Landungsbrücken in Hamburg

Auf dem Weg zu den Landungsbrücken in Hamburg

Fisch essen

Fisch essen bei original Hamburger Wetter

Mehr Wetter

Mehr Wetter

Landungsbrücken

Landungsbrücken

Hamburg Binnenalster

Hamburg Binnenalster

Nach einem ausgiebigen Brunch werden wir morgen zum Flughafen aufbrechen und den Flug nach Dubai und im Anschluss nach Singapur antreten. Wir freuen uns sehr auf den Klimawechsel und das Entdecken von neuen Städten, Kulturen und Ländern.

Nebenbei freuen wir uns auch über unsere Packstrategie: Wir können einen der großen Reiserucksäcke in Singapur als auch in Melbourne direkt am Flughafen in einem Schließfach lassen, da wir dort ausschließlich Dinge verstaut haben, die wir erst nach Landung in Cairns – und Start unserer Reise mit dem Camper-Van – benötigen. Gleiches gilt für den Kinderautositz. Das macht uns mobiler vor Ort und etwas leichter auf den Füßen.

Hat noch jemand Last-Minute-Tipps für Singapur und Melbourne?

Teile diesen Artikel!

Über den Autor

... ist leidenschaftlicher Fotograf und immer auf der Suche nach wundervollen Motiven. Außerdem ist er begeistert von Webtechnologien und hat zu diesem Thema mehrere Artikel in Expertenzeitschriften veröffentlicht. Fotografische Highlights der bisherigen Reisen waren für ihn Hawaii (auf Grund der Vielfältigkeit), Indien und Nepal. Folge uns auf Facebook und abonniere unseren Newsletter.

2 Kommentare

  1. Laura Pielsticker am

    Super was ihr vorhabt!
    In Singapur haben mir little India und das malayische Viertel am besten gefallen, zusammen mit der Buggy Street und den vielen Foodcourts.
    In Melbourne solltet ihr unbedingt nach St. Kilda. Zu einer bestimmten Urzeit kann man Pinguine an einem Steg sehen. Auch die Arkaden solltet ihr in Melbourne nicht auslassen.
    Ich wünsche euch einen guten Flug und eine tolle Reise! 😉

    • Hallo Laura! Vielen lieben Dank für die Wünsche und vor allem für die Tipps! Das mit den Pinguinen klingt super interessant 🙂
      Liebe Grüße, David

Hinterlasse eine Antwort